Weitere Publikationen

2013


Wirkt Schuldenprävention?

  • Schuldenprävention wird immer wichtiger. Aber wirkt sie auch? Akteure aus der Jugendpolitik – darunter auch die EKKJ – , aus der Schuldenprävention und dem Stiftungswesen haben die Hochschule Luzern beauftragt, die Wirksamkeit von Schuldenprävention zu untersuchen. Die Studie „Wirkt Schuldenprävention?" gibt einen Überblick über aktuelle Forschungsergebnisse. Sie soll direkt für die Planung von Interventionen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen genutzt werden.

Bericht „Wirkt Schuldenprävention?“

Neuere Entwicklungen der Jugendförderung in der Schweiz mit Fokus auf private Akteure

  • Das Grundlagendokument zeigt neuere Entwicklungen der Jugendförderung in der Schweiz anhand einer Analyse der auf nationaler Ebene zwischen 2008 und Anfang 2013 geförderten Projekte auf. Die Entwicklungen auf Projektebene werden nach thematischen Schwerpunkten vorgestellt (Prävention und Sensibilisierung, Politische Bildung und Partizipation, Integration, Non-formale Bildung etc.) mit einem besonderen Augenmerk auf neuere Projektträger und Organisationen (euforia, foraus, LGBT-Jugend etc.). Im zweiten Teil des Dokuments werden für die Jugendförderung wichtige private Stiftungen identifiziert, mit einer ersten Einschätzung ihrer (finanziellen) Rolle. Dieses Grundlagendokument wurde im Auftrag der EKKJ von Tina Hofmann, frühere Verantwortliche Jugendförderung im BSV erarbeitet.

2012


Entwicklungen im Kinder- und Jugendhilferecht der Schweiz 2010-2012

  • Der Länderbericht Schweiz fasst wichtige Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtssprechung im Bereich der Kinder- und Jugendpolitik zusammen. Im Zentrum stehen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe, wobei auch auf verwandte Gebiete eingegangen wird. Der Bericht wurde für die Arbeitstagung der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe (IAGJ) erstellt.